(Die Welt is kein Ozean) [PDF DOWNLOAD] È Alexa Hennig von Lange

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Beste Freundin Nelli die sie permanent Miss Franziska nennt keiner wei wieso erkl rt wird es auch nicht Nelli war mir auf Anhieb richtig unsympathisch man hat das Gef hl das sie immer im Mittelpunkt stehen muss tut sie dies nicht dann zickt sie rum Au erdem ist sie wie Franziska in Bezug auf psychisch Erkrankte absolut naiv f r sie sind das alles nur Freaks Man sollte meinen das M dchen mit 17 die noch dazu ein Gymnasium besuchen und sp ter in Nellis Fall doch recht hoch angesehene Berufe anstreben ein bisschen schlauer und weniger von oben herab sind Ein weiterer Minuspunkt der wohl Gr te berhaupt war f r mich edoch Alexa von Hennigs Umgang mit dem Thema psychische Erkrankung Ein sensibles Thema auf das die Autorin f r meinen Geschmack absolut gar nicht eingeht oder es im Fall von Tucker nur oberfl chlich ankratztZwar erw hnt sie einzelne Krankheiten wie Bulimie und biporale St rung aber das wars dann leider auch schonWirklich w tend gemacht hat mich eine Stelle bei der es um Bulimie ging Sie l sst ein ABC junges M dchen einfach sterben weil das M dchen das so will Hallo In einer psychatrischen Klinik Da gibt es weder rzte noch Therapeuten die so etwas einfach zulassen w rden W re ich ein Teenager w rde das auf mich durchaus wirken als wolle mir die Autorin suggerieren das es in Ordnung ist einfach aufzugeben Das fand ich einfach nur unm glich Wesentlich sinnvoller w re es hier gewesen einen Appell an die Jugendlichen auf die dieses Bucha nun mal ausgelegt ist zu senden das es immer Hilfe gibt und man nicht aufgeben soll Der Schu ging also deutlich nach hinten los und der Drang in mir das Buch an die Wand zu werfen war in diesem Moment berm chtig Die Handlung pl tschert so vor sich hin ohne das gro etwas passiert Wir begleiten Franziska mehr in ihrem Alltag als in der Klinik m ssen ihre negativ eingestellte Freundin Nelli ertragen die nur Sex und Jungs im Kopf hat und sich ber ihren Vater rgert der sie und die Mutter verlassen hat Nebenbei erfahren wir einiges ber Franzis berfliegerschwester Sina und deren Freund den die Familie erst dann leiden konnte als er der Mutter das Leben gerettet hat was die Familie f r mich in ein fragw rdiges Licht r ckt Die Liebesgeschichte zwischen Franzi und Tucker entwickelt sich merkw rdig und ist f r mich nicht nachvollziehbarIch habe wirklich wirklich versucht diesem Buch eine Chance zu geben meine Erwartungen nach unten zu schrauben Franzi zu m gen und ber den Fauxpas mit der Bulimie hinweg zu sehen aber am Ende ist es mir einfach nicht gelungen an diesem Werk auch nur irgendetwas Positives zu finden was mir f r die Autorin wirklich leid tut denn schlie lich steckt in edem Buch eine Menge harter ArbeitFazitAlles in allem ist Die Welt ist kein Ozean eine wirklich seichte nicht besonders gut durchdachte Liebesgeschichte die mit dem Thema psychische Erkrankung nicht sonderlich viel zu tun hat Mich hat das Buch auf ganzer Linie entt uscht und stellenweise sogar richtig erz rntF Stellenweise ein wenig kitschig und ggf auch unrealistisch aber locker und wundersch n MeinungDie Welt ist kein Ozean klingt eigentlich genau nach einem Buch das perfekt in meinen Lesebereich passt Die Thematik ist etwas ernster und der Stoff nicht unbedingt leicht zu verdauen Insgesamt ist das Werk auch wirklich nicht schlecht aber so ganz berzeugt wurde ich auch nichtMeiner Meinung nach hat die Autorin den Start in die Geschichte perfekt gemacht Ich mochte den Beginn unheimlich gerne weil ich direkt das Gef hl hatte dass ich das Buch lieben k nnte Ich mochte Franzi auf Anhieb und fand es klasse dass sie sich f r einen eher unkonventionellen Praktikumsplatz entschieden hat von den man direkt ausgehen kann dass es nicht ganz einfach werden w rde Zudem mochte ich Tuckers Hintergrund ebenfalls sehr und hatte gleich den Verdacht dass die beiden gut zusammenpassen w rden was im Endeffekt auch der Fall warLeider hatte ich das Gef hl dass sich das Buch im weiteren Verlauf fters mal verliert Tuckers Schicksal ist zwar immer allgegenw rtig trotzdem ist mir die Handlung gelegentlich zu sehr in andere Bereiche abgeschweift Das mag die Geschichte vielleicht komplexer machen mir hat das aber hier nicht immer gepasst Ich wollte den roten Faden Franzi wie sie Tucker knackt nicht immer verlieren F r mich war das der Punkt der die Geschichte getragen hat Dann sind gelegentlich Dinge passiert die ich nicht so leicht nachvollziehen konnte Ich will nichts verraten aber die Eltern von Tucker spielen dabei eine gro e Rolle Eine Sache haben die beiden fabriziert da konnte ich nur unfassbar mit dem Kopf sch tteln weil ich das einfach nicht glauben konnte Nichtsdestotrotz konnte ich dem Ausgang aber doch einiges abgewinnen eben weil ich Tucker und Franziska gut zusammen sehen konnteStilistisch gesehen konnte mich die Autorin berzeugen Ich mochte ihre Art zu schreiben echt gerne und konnte Die Welt ist kein Ozean fl ssig und z gig lesenFazitAlexa Henning von Lange hat mit Die Welt ist kein Ozean ein Buch geschrieben das mich anf nglich sehr berzeugen konnte Sowohl die ernste Thematik als auch beide Protagonisten haben mir gefallen Leider verliert sich die Geschichte im Verlauf immer mal wieder und es gab hier und da einige Geschehnisse die ich einfach nicht nachvollziehen konnte Insgesamt ein netter Lesespa den man lesen kann aber nicht muss Inhalt Ausgerechnet in einer psychiatrischen Klinik "f r Jugendliche will die 16 hrige Franzi ihr Schulpraktikum machen Sie stellt sich das abenteuerlich und besonders vor muss "r Jugendliche will die 16 Signs j hrige Franzi ihr Schulpraktikum machen Sie stellt sich das abenteuerlich und besonders vor muss schnell erkennen dass sie eine Welt betritt in der die Normalit t au er Kraft gesetzt ist Hier trifft sie auf den 18 hrigen Tucker und Tucker trifft sie voll ins Herz Nach einem traumatischen Erlebnis spricht er nicht mehr Tief in sich zur ckgezogen dreht er im Schwimmbad seine Runden am liebsten unter Wasser wo ihn keiner erreichen kann Behutsam versucht Franzi Kontakt Wasser wo ihn keiner erreichen kann Behutsam versucht Franzi Kontakt ihm aufzunehmen Als ihr das gelingt steht sie vor einer schweren Entscheidung Soll sie wie geplant f r eine Zeit ins Ausland gehen Oder dem Herzen folgen das gerade erst wieder zu sprechen begonnen hat uelle VerlagMeine Meinung Nicht nur das wundersch ne und fesselnde Cover des Buches hat mich angezogen Nein auch der Klappentext von Die Welt ist kein Ozean ist mehr als vielversprechend Ich interessiere mich sehr f r psychologischere Themen und der Klappentext verspricht da so einiges Angefangen mit dem Buch habe ich Franzi direkt schon tief in mein Herz geschlossen Das ist vermutlich so weil ich so viel von mir in ihr wiedererkenne Sie ist zielstrebig und hat ein genaues Ziel vor Augen auf das sie hinaus arbeitet Nebenbei hat sie aber auch immer ein Auge auf andere ist mitf hlend und m chte helfen wo sie auch kann Auch ich w rde f r meine Familie und meine Freunde alle noch so hoch gesteckten Ziele aufgeben wenn es ihnen nicht gut geht w rde gleichzeitig aber nie vergessen was ich noch alles erreichen will So konnte ich mich direkt sehr gut in Franzi hineinversetzen und war sofort im Geschehen drinMan merkt sofort dass Alexa Henning von Lange schon viele Romane geschrieben hat Sie hat einen sehr sch nen Schreibstil herausgearbeitet der sehr angenehm zu lesen ist und sehr viel Wiedererkennungswert hat Wer au erdem Ach wie gut dass niemand wei gelesen hat entdeckt au erdem viele bekannte Gesichter Denn die Protagonistin dieses Buches ist die gro e Schwester von unserer Franzi Diese macht ihr Praktikum in einer Psychiatrie und lernt dort Tucker kennen Es ist so etwas wie Liebe auf den ersten Blick Tucker sieht n mlich verdammt gut aus wenn man Franz Glauben schenken darf Dumm nur dass er 1 Nichts spricht und seine Vergangenheit ihm sehr zusetzt und 2 Franzi nach dem Praktikum unbedingt f r ein Jahr nach Australien gehen will wo sie wenn sie die Aufnahmepr fung besteht ein Stipendium durch ihr Klavierspiel bekommt Franzi ist hin und her gerissen zwischen dem Jungen der pl tzlich ausgerechnet zu ihr Vertrauen fasst und kleine Fortschritte macht und ihrem gro en Traum Noch dazu kommt dass alle aus ihrem Umfeld zus tzlich versuchen sie in eine Richtung zu beeinflussen So verl uft die Handlung nicht besonders spannend daf r aber mit vielen inneren und u eren Konflikten bei deren L sung wir Franzi begleiten Dadurch bekommt das Buch seinen ganz eigenen Reiz und wir sehen mal wieder dass gut B cher nicht unbedingt spannend sein m ssen Das Buch bietet viele interessante Konflikte rund um die Themen Liebe Familie Freundschaft und auch ber die Arbeit in einer Psychiatrie Leider nimmt letzteres im Verlauf des Buches immer mehr ab und die anderen Themen treten in den Vordergrund Trotzdem konnte man zu Beginn sehr gute Einblicke erhalten Leider waren mir neben Franzi nicht alle anderen Charaktere sympathisch Sehr gefallen haben mir auf eden Fall ihre Mutter und ihre gro e Schwester Sina Mit Tucker bin ich leider nicht so wirklich warm geworden und auch Nellie Franzis beste Freundin hat mir berhaupt nicht gefallen Vielmehr habe ich sie wirklich ein bisschen gehasst da sie sich absolut egoistisch und nicht freundschaftlich verhalten hat Mein wirkluch gro er Kritikpunkt am Buch ist aber die Glaubw rdigkeit Ich musste w hrend des Lesens wirklich h ufiger an Schau mir in die Augen Audrey von Sophe Kinsella denken und bin der Meinung dass da das Aus der Depression holen ein bisschen besser und realistischer umgesetzt wurde Denn dass Tucker zu Franzi Vertrauen fasst liegt einzig daran dass er sich ebenso zu ihr hingezogen f hlt wie sie zu ihm Ich kann nicht glauben dass ein Love Interest eine teilweise mehrere Jahre andauernde Depression oder psychische Krankheit durch seine pure Anwesenheit heilen kann indem er ohne Vorkenntnisse einfach anf ngt mit dem Patienten zu reden Aber wenn man es einfach als gegeben hinnimmt kann man damit ganz gut leben und das Buch weiter genie enBewertung Auch mich konnte Alexa Henning von Lange nun mit einem Buch begeistern Ich bin sehr berzeugt von Franziska dem Schreibstil der Idee und ganz besonders vom Ende ber das ich euch nat rlich nichts verraten habe Schade war nurm dass ich mit Tucker nicht so warm wurde und ich die Geschichte unter dem Aspekt der Heilung von Tucker nicht wirklich glaubw rdig fand Deshalb gibt es von mir 35 von 5 F chschen die ich auf 4 von 5 aufrunden werdeVielen Dank an lovelybooks f r die Zusendung des Buches f r eine Leserunde Ich finde es nicht so cool wenn Traumapatienten pl tzlich durch die Liebe geheilt werden Sorry ich hab mir ein interessantes Buch erhofft und was man bekommt ist eine Instalove in der Psychiatrie daher nach der ersten H lfte abgebrochen. Er erreichen kann Behutsam versucht Franzi Kontakt mit ihm aufzunehmen Als ihr das gelingt steht sie vor einer schweren Entscheidung Soll sie wie geplant für eine Zeit ins Ausland gehen Oder dem Herzen folgen das gerade erst wieder zu sprechen begonnen hat. ,


characters Ñ eBook or Kindle ePUB ✓ Alexa Hennig von Lange

,

Essays from the Visit of Mor Ignatius Zakka I Iwas to Heidelberg Dangerous Desire
Die Welt is kein OzeanDie Welt ist kein Ozean Miss Franziska und ihre Missiondie AutorinAlexa Hennig von Lange wurde 1973 geboren und begann bereits mit acht Jahren zu schreiben 1997 erschien ihr Deb troman Relax mit dem sie ber Nacht zu einer der erfolgreichsten Autorinnen und zur Stimme ihrer Generation wurde 2002 bekam sie den Deutschen Jugendliteraturpreis Es folgten zahlreiche Romane f r Erwachsene wie Jugendliche und Kinder au erdem Erz hlungen und Theaterst cke Alexa Hennig von Lange lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in BerlinKlappentextAusgerechnet in einer psychiatrischen Klinik f r Jugendliche will die 16 hrige Franzi ihr Schulpraktikum machen Sie stellt sich das abenteuerlich und besonders vor muss aber schnell erkennen dass sie eine Welt betritt in der die Normalit t au er Kraft gesetzt ist Hier trifft sie auf den 18 hrigen Tucker und Tucker trifft sie voll ins Herz Nach einem traumatischen Erlebnis spricht er nicht mehr Tief in sich zur ckgezogen dreht er im Schwimmbad seine Runden am liebsten unter Wasser wo ihn keiner erreichen kann Behutsam versucht Franzi Kontakt mit ihm aufzunehmen Als ihr das gelingt steht sie vor einer schweren Entscheidung Soll sie wie geplant f r eine Zeit ins Ausland gehen Oder dem Herzen folgen das gerade erst wieder zu sprechen begonnen hatZitateSeit ich auf der Welt bin versucht meine Mutter mich von allem fernzuhalten was mich auch nur im Ansatz traumatisieren k nnte Aber genau darum f hle ich mich traumatisiert Seite 7Ich halte mich an den langen Grasb scheln fest ziehe mich hoch w hrend ber mir die Maschinen donnernd starten und landen Dickb uchige Giganten wie Wale in einem endlosen stillen Ozean der mich stolz und schwarz umgibt Seite 139Alles im Leben muss eine Zehn sein sonst hat es keinen Zweck Seite 166Charaktere Die wohlerzogene 16 hrige Franziska lebt mit ihrer Familie ein beh tetes Leben in einem gut situierten Umfeld Sie ist wohlerzogen hilfsbereit und ein Philanthrop der stets versucht anderen zu helfen oder einfach nur mit ihrer optimistischen Art f r sie da zu sein Auch wenn sie selbst dabei manchmal zu kurz kommt Aber das reicht ihr nicht mehr Von ihrer Mutter von edem Risiko ferngehalten und berbemuttert w nscht sie sich nichts sehnlicher als eigene Erfahrungen zu machen und zumindest ein einziges Mal auf eigenen Beinen zu stehen Aus diesem Grund beschlie t sie ihre schulische Praktikumswoche in der Psychiatrie zu absolvieren um dort kranken Jugendlichen zu helfen und damit aus ihrer heilen Welt zu entfliehenMeinungEs kommt wie es kommen muss Unter allen Menschen verliebt Franziska sich ausgerechnet in den unnahbarsten verkorkstesten Psychiatrieinsassen Tucker Er leidet seit einem traumatischen Erlebnis unter totalem Mutismus einer Blockade verbal zu kommunizieren Sein Schicksal ist tragisch als er in der Klinik ankam wusste niemand wer er war oder woher er kamAus irgendeinem Grund ber hrt er sie aber sie kann nicht greifen woran es liegt Zumal er a nicht ein einziges Wort mit ihr gesprochen hat Relativ bald stellt sich heraus dass sie tats chlich eine positive Wirkung auf ihn hat auch wenn sie sich nicht erkl ren kann wie oder wieso K nnte sie es vielleicht schaffen ihn aus seiner Lethargie zu befreien und ihn dazu bringen sein Trauma zu verarbeiten So dass er vielleicht a vielleicht sogar am Ende wieder heilen und auch sprechen kann Aber ist das berhaupt zu schaffen oder werden bei dem Versuch nur er oder sie verletzt und am Ende bleiben zerst rte HoffnungenSie muss ihm helfen nicht zuletzt um auch ihren eigenen Weg und sich selbst zu finden nichtsahnend wohin die Reise sie f hrtDie Welt ist kein Ozean ist die emotionale Reise eines M dchens auf dem Weg zum Erwachsenwerden und ihrer Suche nach Gl ck Tiefgr ndig fr hlich traurig wie das Leben nunmal oft spielt Denn wie wir alle wissen das Erwachsenwerden kann auch mal schmerzhaft sein Die gew hlte Ich Perspektive f r Franzi l sst uns ihren tiefgr ndigen Gedanken aber auch ihrer spa igen flapsigen Art n herkommen und macht sie f r den Leser sehr authentisch und sympathisch Wir d rfen tief in ihre innere Zerrissenheit aber auch in ihre fr hliche Natur eintauchen was den Lesegenuss nur umso emotionaler gestaltet Das Ganze wird von dem ugendlichen Schreibstil unterst tzt der durchweg eing ngig ist und perfekt zu der Geschichte passt So manch einer wird bestimmt auch mal zum Taschentuch greifen m ssen selbst wenn es blo daf r benutzt wird Franziskas beste Freundin Nelli zu erschlagen die die Geduld des Lesers doch ab und an recht stark strapaziert Aber lest selbst es lohnt sich Vielen herzlichen Dank an den cbt Verlag f r dieses Rezensionsexemplar 35 Sterne Zum BuchinhaltAusgerechnet in einer psychiatrischen Klinik f r Jugendliche will die 16 Carlyle Marney j hrige Franzi ihr Schulpraktikum machen Sie stellt sich das abenteuerlich und besonders vor muss aber schnell erkennen dass sie eine Welt betritt in der die Normalit t au er Kraft gesetzt ist Hier trifft sie auf den 18 hrigen Tucker und Tucker trifft sie voll ins Herz Nach einem traumatischen Erlebnis spricht er nicht mehr Tief in sich zur ckgezogen dreht er im Schwimmbad seine Runden am liebsten unter Wasser wo ihn keiner erreichen kann Behutsam versucht Franzi Kontakt mit ihm aufzunehmen Als ihr das gelingt steht sie vor einer schweren Entscheidung Soll sie wie geplant f r eine Zeit ins Ausland gehen Oder dem Herzen folgen das gerade erst wieder zu sprechen begonnen hat Meine Meinung Obwohl mir Die Welt ist kein Ozean an sich gut gefallen hat konnte ich zum Schluss nicht verhindern "DASS ICH ETWAS ENTT USCHT AUS "ich etwas entt uscht aus Geschichte herausgegangen bin da meine Erwartungen die ich mir aufgrund des Klappentextes gemacht hatte nicht so ganz erf llt wurden Ich hatte erwartet und mir auch gew nscht dass das Buch tiefer in die Thematik eintaucht dh der Fokus mehr auf dem Alltag in der psychiatrischen Klinik und den psychischen Problemen der Jugendlichen liegt doch
LEIDER HAT SICH FR H HERAUSKRISTALLISIERT 
hat sich fr h herauskristallisiert der Liebesgeschichte zwischen Tucker und Franzi eine gr ere Rolle zugespielt wirdFranzi ist ein nettes und fr hliches M dchen das sehr beh tet aufgewachsen ist sich aber nun St ck f r St ck von ihren Eltern abnabelt und versucht auf eigenen Beinen zu stehen Ein erster Schritt hierf r ist ihr Praktikum in einer psychiatrischen Klinik da sie dort einen Einblick in das Leben au erhalb ihrer heilen Welt bekommt und mit echten Problemen konfrontiert wird Mir hat es wirklich gut gefallen dass sie ohne Vorurteile an die ganze Sache herangegangen ist und so auch den psychisch kranken Jugendlichen begegnet ist Bei ihrer besten Freundin Nelli h tte das sicher ganz anders ausgesehen Nichtsdestotrotz zweifelt sie im Laufe des Buches mehrmals ob dieses Praktikum wirklich eine gute Idee war oder ob sie sich nicht vielleicht etwas bersch tzt hat Dieses Zweifeln konnte ich absolut nachvollziehen Mir w re es wahrscheinlich nicht anders gegangen immerhin hat man Jake Millers Wheel ja nichteden Tag mit psychisch Kranken zu tun sodass man automatisch erst einmal unsicher im Umgang mit ihnen istIch h tte mir edoch gew nscht dass sich die Gef hle zwischen Tucker und Franzi im Laufe der Zeit entwickeln sie sich langsam ann hern und Vertrauen zueinander aufbauen In diesem Hinblick hat mir die Autorin leider einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht Stattdessen musste es unbedingt die Liebe auf den ersten Blick sein was mir nicht so gut gefallen hat da mir das zu unrealistisch ist Franzi sieht Tucker zum ersten Mal und ist sofort hin und weg von ihm bzw seinem Aussehen Dass sie kaum etwas von ihm wei st rt sie nicht denn sie sp rt auch so dass eine besondere Verbindung zwischen ihnen herrschtDer weitere Handlungsverlauf gestaltet sich ebenfalls etwas realit tsfern Tucker der nun seit ber einem Jahr Patient in der Klinik ist und bisher nie emanden an sich herangelassen hat wagt sich pl tzlich aus seinem Schneckenhaus und beginnt fast selbstverst ndlich immer wieder Franzis N he zu suchen Wie bereits erw hnt h tte ich mir gew nscht dass die Entwicklung langsam und schrittweise von statten geht denn eine psychische Erkrankung wird nicht einmal von heute auf morgen berwunden Nichtdestotrotz hat mich Tuckers Geschichte sehr ber hrt und mitgenommenNelli Franzis beste Freundin war mir zu Anfang noch ziemlich unsympathisch und ist mir mit ihren pessimistischen Ansichten ganz sch n auf die Nerven gegangen Als ich sie The Ecology, Exploitation and Conservation of River Turtles jedoch besser kennenlernen durfte konnte ich um einiges besser verstehen warum sie sich so verh lt Seit ihr Vater sie und ihre Mutter f r eine ngere Frau verlassen hat ist Nelli darauf bedacht nicht noch einmal in der Art und Weise verletzt zu werden Im Laufe des Buches erkennt sie Medicine and Religion jedoch dass es nichts bringt wenn man seine Augen vor Problemen verschlie t da im Leben nie alles Friede Freude Eierkuchen ist und bleibtDer Schreibstil von Frau von Lange ist leicht und fl ssig zu lesen und sehrugendlich gehalten wodurch die Seiten wie nichts dahinfliegen Ihre Grundidee hat mir wirklich gut gefallen Frau von Lange wollte einmal mit den Klischees bzw den Vorurteilen die man gegen ber psychiatrischen Einrichtungen hat aufr umen und aufzeigen dass die Patienten dort keine Verr ckte sind sondern Menschen wie du und ich How To Quit Playing Hockey jedoch mit den Unterschied dass sie in ihrem Leben mit einem sehr schlimmen Erlebnis konfrontiert wurden mit dem sie alleine nicht mehr fertig werden Dass sie professionelle Hilfe ben tigen ist kein Grund um auf diese Leute herunterzuschauen sich ber sie lustig zu machen oder ihre Krankheitihre ngste nicht ernst zu nehmen bzw herunterzuspielen Schlie lich k nnteeder von uns einmal in diese Situation kommen Ihren Lesern das zu vermitteln ist der Autorin sehr wichtig Man liest es aus den S tzen aber auch zwischen den Zeilen heraus Mein Fazit Die Welt ist kein Ozean von Alexa Hennig von Lange ist alles in allem ein gutes Jugendbuch das sich mit einem ernsten Thema auseinandersetzt in meinen Augen Gold Rush jedoch noch tiefer in die Materie h tte eintauchen k nnen Stattdessen lag der Fokus sehr stark auf der Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten Franzi und Tucker die f r meinen Geschmack leider etwas zu schnell ging Ich h tte mir gew nscht dass sie sich langsam ann hern und Tucker erst einmal Zeit braucht um Vertrauen zu Franzi aufzubauen Stattdessen ist bereits kurz nach ihrer ersten Begegnung eine Ver nderung bei ihm zu sehen Was ich der Autorinedoch zugutehalte ist dass sie sehr feinf hlig und einf hlsam erz hlt sodass mich die Geschichte trotz meiner falschen Erwartungen nicht kalt gelassen hat Schadedass dieses wundervolle Buch schon zu Ende ist. Ausgerechnet in einer psychiatrischen Klinik für Jugendliche will die 16 ährige Franzi ihr Schulpraktikum machen Sie stellt sich das abenteuerlich und besonders vor – muss aber schnell erkennen dass sie eine Welt betritt in der die Normalität außer ,

Jede einzelne Seite 5 D Die 16 hrige Franziska macht ihr Schulpraktikum in einer Klinik f r psychisch kranke Kinder und Jugendliche Dort trifft sie nicht nur auf Patienten mit Ess Zwangsst rungen oder Neurosen sondern auch auf den schwer traumatisierten Tucker der seit einem Jahr nicht mehr gesprochen hat Wider allen Erwartungen l st sie etwas in ihm aus so dass er sich ihr gegen ber zu ffnen beginnt Pl tzlich steht sie vor der Entscheidung soll sie ihrem Verstand und somit ihrem Lebenstraum oder ihrem Herzen folgenDas Buch beschreibt sehr emotional und mitrei end das Ausma und den Umgang mit psychischen Erkrankungen und dass manchmal Schulmedizin und Therapie eben nicht ausreicht um schwere Schicksalsschl ge zu verarbeiten Dabei beobachtet der Leser die aufkeimende Beziehung zwischen Franziska und Tucker Nach und nach werden die Ereignisse die zu Tuckers Trauma gef hrt haben aufgedeckt Man erf hrt aber zus tzlich auch einiges ber andere Patienten die Probleme ihrer besten Freundin Nellie sowie der dramatischen Vergangenheit von Franziskas Familie was ich ebenfalls sehr spannend findeS mtliche Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und wirken auf mich sehr authentisch Allerdings stehe ich Franziska etwas zwiegespalten gegen ber Sie ist gut beh tet aufgewachsen und nimmt diese Praktikumsstelle zun chst nur an weil sie eine Art Helfersyndrom zu haben scheint und weil sie das Besondere reizt Meiner Meinung nach bersch tzt sie sich ma los weil sie sich von Anfang an ausmalt die Menschen dort heilen zu k nnen und das ohne egliches Vorwissen Auf der anderen Seite macht sie im Verlauf des Buches auch immer wieder deutlich dass sie sich vermutlich zu viel erhofft wenn sie sich einbildet Tucker wirklich helfen zu k nnen Obwohl sie in dieser Klinik ins kalte Wasser geworfen wird tut sie meistens instinktiv das Richtige und findet so den ersehnten Zugang zu ihm Allerdings finde ich es auch fragw rdig ob ein solcher Fortschritt wie er hier bez glich Tucker beschrieben wird in einer derart kurzen Zeit m glich ist Dennoch hat mich die Geschichte von der ersten Seite an gepackt Ich habe mit Franziska und Tucker gelitten und konnte mich meist in die Protagonistin hineinversetzen Ihr Zwiespalt zwischen ihrem Lebenstraum der Musik oder Tucker zu w hlen wurde ebenfalls gut umgesetztSchwierig war f r mich als Charakter auch ihre beste Freundin Nellie die aufgrund einer Trennung ihrer Eltern derart von Misstrauen befallen ist dass sie teilweise echt nervig r ber kam wenn auch aus verst ndlichen und nachvollziehbaren Gr ndenEs ist ein gelungenes Buch das sich mit den Abgr nden der menschlichen Seele befasst tiefgr ndig emotional und fesselnd InhaltFranzi ist 16 Jahre alt und kommt aus einem beh tetem Elternhaus Als die Praktikumstage anstehen entscheidet sie sich nicht wie so viele andere f r einen Platz in den Filmstudios sondern sie sucht sich eine Stelle in einer psychiatrischen Klinik aus Kein Problem denkt sie sich schlie lich hat sie Nerven wie DrahtseileSchon an ihrem ersten Tag stellt sich heraus dass sie sich das alles ein bisschen anders vorgestellt hat Die Ansage des Chefs dass sie keine zu pers nliche Bindung zu den Patienten aufnehmen soll l sst sie auch gleich unbeachtet denn schon als sie das erste Mal auf Tucker trifft wei sie dass die Beiden eine ganz besondere Verbindung zueinander haben Das Problem eigentlich sogar die Probleme Tucker ist so traumatisiert dass er nicht spricht Niemals mit niemanden Und dann will Franzi auch eigentlich nach dem Praktikum nach Australien aufbrechen insofern sie die Zusage bekommen wird Was also tun Wie wir an meiner Mutter sehen k nnen geht es total nach hinten los wenn du dich in die H nde eines Mannes begibst der dich angeblich so liebt Er verspricht dir das blaue vom Himmel haut ab und du bleibst auf den Tr mmern eures gemeinsamen Lebens sitzen Zitat aus Die Welt ist kein OzeanMeine MeinungAls Leser findet man sehr schnell einen Bezug zu Franzi Es ist ersichtlich dass sie sehr naiv an ihr Praktikum in der psychiatrischen Klinik ran geht allerdings machte dies die Protagonistin f r mich authentisch und lie sie ziemlich real erscheinen Welches M dchen in diesem Alter 16 kennt sich denn schon mit bipolaren St rungen aus Franzi lernt viel w hrend ihres Aufenthaltes und entwickelt sich auch ziemlich weiter Es hat mir viel Freude bereitet ihre Ver nderungen mitzuerlebenDie Geschichte an sich ist f r mich etwas sehr Besonderes Ich stelle es mir schwer vor ein solches Thema gut verst ndlich und mit viel Tiefe dem Leser zu bermitteln Dies ist Alexa Henning von Lange hingegen sehr gut gelungen Egal um welchen Charakter es sich handelte Sei es Franzi Tucker oder die Nebenfiguren Ich konnte mich mit allen identifizieren und mit ihnen mitf hlen Besonders gut daran ist dass die Autorin es geschafft hat den Nebenfiguren zwar genug Farbe zu geben sie edoch nicht greller als die Protagonisten erscheinen zu lassen Man wei genau welches die Hauptpersonen sind und hat doch alle anderen Statisten vor Augen kann sich in sie rein denken und w nscht ihnen auf dem Weg zu ihrer Genesung nur das BesteWas mir ebenfalls gut gefallen hat ist wie die Autorin die Freundschaft von Franzi und Nelli aufs Papier gebracht hat Da gibt es H hen und Tiefen aber sie sind doch so sehr miteinander verbunden dass sie immer wieder zueinander finden wenn sie mal Streit haben Kein normaler Mensch kann seine Gef hle abt ten Wenn das m glich w re g be es die Geschichte von Romeo und Julia nicht Vern nftig war ihre "Liebe Nicht Die Liebe "nicht Die Liebe keiner Logik H chstens der dass sie keiner Logik folgt Sie l sst sich nicht verbieten Sie ist st rker als alles andere Zitat aus Die Welt ist kein OzeanDen Schreibstil kann ich mit einem Wort beschreiben Gro artig Ich hatte Gingerbread Heart jedes Setting vor Augen und habe mich in Franzis Zuhause ebenso daheim gef hlt wie sie selbst Ich wurde mit Spannung durchede einzelne Seite gezogen und war so tief drin in der Geschichte dass ich irgendwie sogar ein Teil vom Ganzen war Wer in Die Welt ist kein Ozean mit vom Ganzen war Wer in Die Welt ist kein Ozean mit rechnet der wird das gesamte Buch ber nicht f ndig werden Die Geschichte hat f r mich eine Tiefe in deren Gr e ich sie selten erlebt habe Alexa Henning von Lange spielt mit ihren W rtern erweckt sie zum Leben und trifft beim Leser somit genau ins Schwarze Es gibt so viele wundervolle wahre poetische Zitate dass ich gar nicht wusste welche ich f r diese Rezension ausw hlen sollteKomme ich zu meinem n chsten Punkt Die Emotionen Nat rlich habe ich sie erwartet und ich habe sie auch bekommen Mich hat einfach dieses ganze Szenario so sehr ber hrt dass ich sogar an einer bestimmten Stelle in Tr nen ausgebrochen bin und gar nicht mehr aufh ren konnte Es w chst einem wirklich Interview With The Vampire jede Figur so sehr ans Herz dass ihre Schicksale zutiefst ber hren sindF r alle die auch schon Ach wie gut dass niemand wei gelesen haben sei gesagt dass auch in diesem Roman die gro e Schwester von Franzi nebst ihrem Freund mehrere Auftritte bekommen Es hat mir sehr gefallen so auch die Entwicklung der ehemaligen Protagonistin zu erfahren Die Szenen wurden meiner Meinung nach sehr gut eingebautMit dem Ende h tte ich so nicht gerechnet Ich dachte wirklich dass sich Franzi anders entscheidet aber irgendwie passt es trotzdem So wie sich die gesamte Geschichte wie ein Puzzle St ck f r St ck zusammen setzt und mich am Ende zutiefst ber hrt sowie mit einem L cheln im Gesicht und in Gedanken versunken zur ck gelassen hatFazitDie Welt ist kein Ozean hat mich von vorne bis hinten einfach nur begeistert Ich war mitten drin in der Geschichte und habe mit Franzi und Tucker mitgef hlt Au erdem habe ich auch hier und da ein kleines Tr nchen vergie en m ssen F r mich ist dieser Roman wirklich etwas ganz Besonderes und deshalb kann ich auch gar nicht anders als meine H chstwertung auszupacken wwwmybooksparadisede Die wohlbeh tete Franzi entschlie t sich f r ein Zweiw chiges Schulpraktikum in einer Berliner Kinder und Jugendpsychatrie Schon an ihrem ersten Tag begegnet sie Tucker Beer einem Jungen der unter totalem Mutismus leidet und nonverbal kommuniziert Tucker der seine Zeit am liebsten im Wasser verbringt weckt sofort Franzis Interesse und schon beim ersten Zusammentreffen sp rt sie eine besondere Verbindung Sie versucht Tucker aus der Reserve zu locken und sein Schweigen zu brechen doch wird ihr das gelingen MeinungIch muss sagen das ich nach dem kurzen Klappentext und einem ersten Blick auf dieses wundersch ne Cover doch ziemlich bestimmte Erwartungen an das Buch hatte Ich hatte mir eine sch ne authentische Liebesgeschichte erhofft deren Fokus sich aber vorallem auf das Thema psychische Krankheit legtNachdem der Einstieg aufgrund eines einfachen und leichten Schreibstils wirklich gut gelang musste ich nach den ersten circa einhundert Seiten leider feststellen das diese Geschichte und ich wohl keine Freunde mehr werden W re das Buch kein Rezensionsexemplar gewesen dann h tte ich es da muss ich ehrlich sein sogar abgebrochenWoran lag das Nun da gibt es mehrere Gr ndeZum einen wurde ich mit Franzi nicht wirklich warm Sie mag ein sympathisches und f r ihre famili ren Verh ltnisse recht bodenst ndiges M dchen sein aber sie blieb f r mich weitestgehend gesichtslos Sie findet sich selbst recht unscheinbar trotz auff lliger roter Locken und Sommersprossen liebt ihr Klavier und tr umt seit ihrer Kindheit von einem Auslandsjahr am Musikcollege in Australien Als sie Tucker zum ersten Mal sieht ist sie direkt Feuer und Flamme und hat das Bed rfnis mehr ber den Grund seines Schweigens zu erfahren und ihn aus der Reserve zu locken Sie verliebt sich Hals ber Kopf und w rde f r Tucker sofort nach 10 Tagen ihren Lebenstraum aufgeben Sie wirkt naiv und hat sich obwohl sie das Praktikum in der Kinder und Jugendpsychatrie so unbedingt machen will noch nie wirklich mit psychischen St rungen auseinander gesetzt Warum also will sie ausgerechnet dort arbeiten Erschlie t sich mir leider nicht Tucker ist nat rlich wahnsinnig gut aussehend er liebt das Wasser und verguckt sich in Franzi Leider kann ich ber Tucker nicht sehr viel mehr sagen Im Verlauf der Handlung erf hrt man zwar einiges ber den Grund seines Schweigens aber ansonsten bleibt er ein recht blasser Charakter der im letzten Drittel pl tzlich wie durch ein Wunder geheilt wird und uasselt wie ein Wasserfall Was ist mit einmal mit dem sch chternen Jungen passiert Mit einmal ist er zu Scherzen aufgelegt macht einen verschmitzten Eindruck und von seinen Problemen ist keine Spur mehr zu entdeckenWer mir richtig auf den Keks ging war Franzis. Raft gesetzt ist Hier trifft sie auf den 18ährigen Tucker – und Tucker trifft sie voll ins Herz Nach einem traumatischen Erlebnis spricht er nicht mehr Tief in sich zurückgezogen dreht er im Schwimmbad seine Runden am liebsten unter Wasser wo ihn kein. .